Liebe Eltern, diese Seite informiert Sie über das Nachmittagsprogramm der DSBU für das Schuljahr 2020/21

 

Die Anmeldung für die Kurse erfolgt verbindlich für das komplette Schuljahr. Bei Nichtgefallen kann aber jeder Kurs zum Ende jedes Trimesters gekündigt werden.

Kündigungen sind schriftlich per E-Mail an Herrn Steffen Klatt (s.klatt@dsbu.ro).

Steffen Klatt

Koordinator

s.klatt@dsbu.ro

 

Falls Sie Ihr Kind während des Schuljahres neu zu einem Kurs anmelden möchten, bitte immer zu Beginn eines neuen Trimesters. Kosten für die Teilnahme an den Kursen werden nur für Kinder erhoben, die nicht bis 18.00 Uhr angemeldet sind.

Das Geld kann am Beginn eines jeden Trimesters in bar im Verwaltungsbüro abgegeben werden oder per Überweisung an die DSBU entrichtet werden.

 

Kurse Nachmittag

Aikido

  • Aikido ist eine betont defensive moderne japanische Kampfkunst. Die Teilnehmer lernen sich zu verteidigen, betont defensiv bedeutet aber: In dieser Sportart wird der Verzicht auf einen Angriff gelehrt. Neben Sport und Bewegung bietet dieser Kurs also auch eine Förderung von Ausgeglichenheit der Person und friedlichem Miteinander.

 

Kunst

  • Vom kreativen Gestallten und Schmuck herstellen bis zur Ölmalerei! Ihr könnt eure persönlichen Materialerfahrungen machen und euch so richtig kreativ austoben. Dabei werden wir die verschiedensten Techniken ausprobieren und erlernen.

 

Basketball

  • Im Basketball lernen die Kinder wie man richtig dribbelt, passt, wirft, nachsetzt, als Team angreift und verteidigt. Das Basketballspiel macht allen Kindern riesigen Spaß, insbesondere, wenn sie nachher erfolgreich im Wettkampf gegen andere Teams aus Bukarest antreten.

 

Fußball

  • Beim Fußball sind Schnelligkeit und Geschicklichkeit gefragt, die Kinder erfahren aber auch, was Teamarbeit bedeutet und lernen dabei, Regeln einzuhalten und Aufgaben zu übernehmen.

 

Lego Robotika

  • LEGO Robotika bietet die Möglichkeit Roboter und andere Geräte zu entwickeln, zu programmieren, zu bauen und auszuprobieren. Alles auf Grundlage der Technik von LEGOeducation.

 

Schach

  • Schach ist das optimale Spiel, um ein Kind auf das Leben vorzubereiten. Schach fördert das logische Denken, entwickelt das Gedächtnis und verbessert die Konzentrationsfähigkeit. Dank des Schachspiels erlangen die Kinder eine höhere Lernfähigkeit.

 

Schulband

  • Unsere Schulband wird bei verschiedenen Schulfesten und Veranstaltungen teilnehmen. Spielst du Gitarre, Klavier, Blockflöte oder Perkussion – egal was, jeder hat die Chance seine Begabungen zu entdecken, zu trainieren und dabei viel Spaß zu haben.


Street Dance

  • Elemente unterschiedlicher moderner Tanzstile bietet dieser Kurs, zu aktueller Pop und HipHop Musik. Im Street Dance wechseln sich Solotänze und Choreografien ab und die Teilnehmer stärken Koordination und Ausdauer. Spaß an Tanz und vor Allem Bewegung stehen auch hierbei im Vordergrund.

 

Tennis

  • Tennis ist seit langem eine der beliebtesten Sportarten der Welt und fördert Kinder ganzheitlich. Die körperliche und geistige Förderung kann dem Kind in verschiedensten Bereichen des täglichen Lebens wie beispielsweise in der Schule zu Gute kommen. Auf dem Trainingsplan der Kinder stehen neben dem Spiel als solches auch Kraft, Bewegung und Schnelligkeit.

 

Klavieruntericht
  • Der Klavierunterricht vermittelt nicht nur die Beherrschung des Instruments. Er schult das Gehör, das Rhythmusgefühl und das Verständnis für Musik im Allgemeinen. Und er fördert, wie neuere Studien ergaben, sogar die Intelligenz von Kindern in bestimmten Entwicklungsstufen. Selber zu spielen ist die mühseligste Art, Musik zu genießen und es kann sein, dass manchmal eine Zeit kommt, wo man verzweifelt aufgeben möchte. Nur die Liebe zur Musik kann einen davon abhalten. Diese Liebe zur Musik versuche ich zu vermitteln. Eine zeitgemäße Musikpädagogik trägt dazu bei, den Unterricht nicht nur erträglich, sondern erfreulich zu gestalten. Erfolgserlebnisse müssen sein, für den Schüler ebenso wie für den Lehrer. Deshalb nehmen die Kinder auch regelmäßig an Klavierkonzerten oder Wettbewerben teil.

 

  • Klavier spielen zu können heißt, eine Reihe von verschiedenen Abläufen unter einen Hut zu bekommen, so zum Beispiel:
    • Koordination: Hände und Finger dazu bringen, das zu tun, was man von ihnen will
    • Notenschrift verstehen und umsetzen
    • dass sich die Finger „blind“ auf dem Instrument zurecht finden

 

  •  Das alles und noch vieles mehr braucht man, damit aus einzelnen Tönen Musik wird, die uns anspricht. Der Unterricht vermittelt alle diese Dinge und gibt Tipps und Tricks bei auftretenden Schwierigkeiten.

 

Vincent Grüger

Klavierlehrer

v.grueger@dsbu.ro